LOGIN-DATEN VERGESSEN?

GEGRÜNDET 2013

WIR LIEFERN RESULTATE

ÜBER +30.000 ZUFRIEDENE KUNDEN UND +8000 IBO´s

DAS GESCHÄFTSMODELL VON iMARKETSLIVE ERMÖGLICHT IHNEN

die Produkte von iML zu benutzen um durch Profis traden zu lassen, dies zu erlernen und/oder als Networker ein Team aufzubauen!

FOREX TRADING

„FOREX“ ist die Abkürzung für FOReign EXchange, was übersetzt „der Handel mit Devisen“ bedeutet.

Der Begriff „Forex“ ist demnach eng mit dem Devisenmarkt (auch Währungsmarkt, FX Markt, Foreign Exchange Market genannt) verbunden.

Er ist der größte und liquideste Finanzmarkt der Welt. Der durchschnittliche Tagesumsatz beim Forex Trading in den globalen Devisenmärkten wächst kontinuierlich. Der Devisenmarkt ermöglicht den Tausch zwischen inländischen und ausländischen Geldern durch Währungsumrechnungen und wird insbesondere durch den Devisenhandel geprägt.

Folgende Eigenschaften machen den Devisenmarkt fürs Forex Trading einzigartig:

  • besitzt ein riesiges Handelsvolumen, was eine hohe Liquidität zur Folge hat
  • weltweiter Zugang
  • Handel nahezu rund um die Uhr
  • Vielzahl von Faktoren, die die Wechselkurse beeinflussen
  • Einsatz von Fremdkapital zur Gewinn-und Verlustrechnung (leverage)

Bei dem Devisenhandel (=Forex/oder Forex Trading genannt) wird auf die Kursentwicklung einer Währung im Verhältnis zu der Entwicklung einer anderen spekuliert.

Dabei stellen der US-Dollar, der Euro, der japanischer Yen, das britische Pfund (sog. Reservewährungen) sowie der Australische Dollar, die aktuell am meisten gehandelten Währungen am Devisenmarkt dar.

Beispiel:

Ein Privatanleger aus Deutschland erwartet einen Preisanstieg des Euros im Verhältnis zum Dollar. Er wird daher eine gewisse Summe in Dollars umtauschen/Dollars kaufen, die Kursentwicklung abwarten und im geeigneten Moment wieder zurücktauschen (die Position schließen). Wenn der Kurs in diesem Zeitraum gestiegen ist, hat der Privatanleger (Forex Trader) Gewinn gemacht. Im Fachjargon ist nicht von „Umtauschen“ oder „Kaufen“ die Rede, sondern vom Öffnen und Schließen einer Position„.

Zu den Währungshändlern (Forex Trader) gehören große Banken, Zentralbanken, institutionelle Anleger, Währungs-Spekulanten, Unternehmen, Regierungen, andere Finanzinstitute, Investoren und Privatanleger.

Expertentipp:

Der Forex Handel bietet gerade Anfängern einen guten Einstieg in den Börsenhandel. Der Forex Handel ist ein Margin Handel, weshalb der Trader nie die gesamte Handelssumme aufbringen muss, sondern stets nur eine prozentuale Sicherheitsleistung. Während die reguläre Handelsgröße im Forex Handel 100.000 Einheiten einer Währung beträgt, bieten einige Broker den Handel mit kleineren Einheiten an. Hier beträgt die Handelssumme lediglich ein Hundertstel der regulären Handelsgröße und das Risiko wird deutlich minimiert. So ist ein sinnvoller Handel bereits mit Handelskonten ab wenigen hundert Euro möglich.

Der Devisenmarkt ist, im Gegensatz zu einer Börse, in Zugangsebenen unterteilt. An der Spitze ist der Interbankenmarkt, der sich aus den größten kommerziellen Banken und Wertpapierhändlern zusammensetzt. Innerhalb des Interbankenmarkts bildet sich ein Spread. Der Spread (engl. für „Spanne“) gibt den Unterschied zwischen dem Kaufpreis (= Briefkurs) und dem Verkaufspreis (= Geldkurs) an.

Trading Disclaimer: Siehe Impressum

iMarketsLive FOREX TRADING (IML)

International Markets Live LTD (iML) – iMarketsLive ist ein Unternehmen, das Network Marketing und Trading in eine Plattform fusioniert haben

iML wurde 2013 in den USA gegründet und erfreut sich seitdem an enormen Wachstum in der ganzen USA. Durch die mehrjährige Erfahrung der Führungskräfte und die Überprüfung durch den Finanzmarkt FDIC, hat das Unternehmen alle Hürden mit Spitzenleistung gemeistert. Hinter iMarketsLive steht einer der erfahrensten Profitrader Christopher Terry. Er ist seit 1998 Vollzeittrader und arbeitet seit mehreren Jahren mit der Profi-Traderin Linda Bradford Raschke zusammen.

iMarketsLive und der Broker HotForex

Das Geschäftsmodell von iML ermöglicht Networker und Trader die Produkte von iMarketsLive zu benutzen um selbständig zu Traden, dies zu erlernen und/oder als Networker ein Team aufzubauen und die Produkte von iMarketsLive zu verbreiten. iMarketsLive gibt es seit 2017 auch im Deutschsprachigen Raum und somit sind hier noch alle Wege offen.

Die Company ist bereits in über 120 Länder lizenziert aktiv. Bevor die Frage aufkommt „Wie verdienen die dann ihr Geld“, hier gleich die Antwort: iMarketsLive hat selbst entwickelte Produkte die das Traden wesentlich einfacher gestalten und finanziert sich damit selbst.“

Es gibt 2 Wege, die Angebote von iMarketsLive zu nutzen

als Kunde oder als Networker (IBO)

Kommen wir erst zum Kunden (customer):

Als Kunde hat man die Möglichkeit das Platinum Package zu kaufen – weiter unten werden die Zusatzmodule beschrieben, die man dazu buchen kann:

Platinum Package – Erstmalig 195 Dollar und danach 145 Dollar mtl.

Hier eine Übersicht der beinhalteten iMarketsLive – Produkte im Platinum Package:

• Harmonic Scanner – Hier wird  24/7 der Markt gescannt und analysiert um einen Trend zu erkennen und damit die bestmögliche Handelsmöglichkeit herauszufinden und damit Gewinne zu erzielen.

• IML Academy – Hier wird von A-Z erklärt wie das Traden funktioniert und wie es gehandhabt wird (über 200 Videos, aufgeteilt für Anfänger bis hin zum Profi)

• IML TV & Recordings – Hier kannst Du an Werktagen zusehen, wie die Profis Traden. Es wird erklärt warum dieser Trade gemacht wird. Fragen werden LIVE vom Profitrader beantwortet. Und man kann dies natürlich auch alles nachmachen.

• Daily Swing Trades – Hier bietet der CEO Christopher Terry von iMarketsLive eine persönliche Analyse an, Set Ups und Einsicht wie er dies machen würde.

Platinum Package – Module zum dazu buchen:

ADD MODULES TO BUILD YOUR TRADER

SWIPETRADES

Signale werden in einer App bereit gestellt und müssen nur noch in deine MetaTrading App kopiert werden.

FUSION TRADER

Vollautomatische Trades durch reale Trader, keine Roboter. Das Geld liegt beim bevorzugten Broker und nicht bei IML – wichtiger Unterschied zu anderen Systemen! Nachvollziehbare Trading Historie!

FXSIGNALSLIVE

Hier hat man die Auswahl von 2 Copytrader, nochmal vollautomatisches Trading. Risiko kann bei jedem Trade ausgewählt werden.

 

Alle Produkte können natürlich risikofrei mit Demo Konten getestet werden.

Bei IML gibt es ein 7 Tage Rücktrittsrecht und es kann jederzeit gekündigt werden. Es ist also möglich während vollautomatisch getradet wird, selbst das Traden zu lernen.

Wer dann noch ein Team aufbauen will – kein Muss – hat noch eine zusätzliche Einkommensquelle mit einem tollen Provisionsplan.

Wie gesagt, bei IML – iMarketsLive gibt es sogenannte Autotrader die ohne dein Zutun für dich Traden (dieses für IML kleine Geschäftsgebiet ist mit dem kompletten Geschäftsgebiet von z.B. IMFX vergleichbar, du musst jedoch bei IML nicht wie z.B. bei IMFX einen Teil deiner Gewinne abliefern – es bleiben deine Gewinne).

Du kannst pro IML Account insgesamt mit 3 IML Autotradern (Copytrader) völlig automatisiert ohne dein Zutun Traden

  • 2 x FXSIGNALSLIVE (funktioniert nur mit zwei getrennte Brokerkonten)
  • 1 x IML Fusiontrader

Die IML Autotrader sind KEINE (!) Bots, sondern ausschließlich echte Trader mit jahrelanger Erfahrung!

Hier nochmals die Vorteile im Überblick

Informieren dich gerne in Ruhe. Starte dann mit unserer Unterstützung durch!

Riesen Markt

Mit über 5,3 Billionen Dollar täglichem Handelsvolumen ist der Devisenhandel ein gigantischer Markt.

Akademie

Du hast die Möglichkeit, Dein Wissen durch viele Videos zu erweitern. Das kann Dir niemand mehr nehmen.

Auto-Trader

Ab Start ohne großes Börsenwissen von den Profitradern profitieren (keine Bots / Roboter).

Teamhilfe

Durch Whats-App-, Facebook- und Telegramm-Gruppen steht dir das ganze Team mit Tipps zur Verfügung.

Geld liegt beim Broker

Das eingezahlte (auch in Bitcoin möglich) Geld liegt beim Broker deiner Wahl und nicht bei IML. Du kannst jederzeit an dein Geld.

Geldzurück Garantie

Du kannst die Produkte erst einmal mit einem Demokonto testen und hast ein 7-tägiges Rücktrittsrecht.

ICH MÖCHTE STARTEN

STEP 1

iMarketsLive Trading

WICHTIG: Starte auf jeden Fall als Customer!!!

IBO kannst du jederzeit upgraden, macht aber erst ab 3 Partnern Sinn, mit 2 Partnern zahlst du keine Gebühren an IML und als IBO zahlst du IMMER Gebühren!

Für das Autotraden reicht es, wenn Du Dir das FXSIGNALSLIVE Paket um 10 Dollar („gemütliche“ Langzeittrader) und das Fusiontrader („hochaktive“ Powertrader) Paket um 15 Dollar hinzufügst.

Mit diesen beiden Paketen kannst Du insgesamt 3 Autotrader gleichzeitig nutzen (2 x FxSignalsLive und 1 x Fusion).

Die Kosten belaufen sich - bist Du Deine 2 Partner hast - auf gerade mal auf 155 bis 170 Dollar jedes Monat (50 Dollar Einrichtungsgebühren kommen im ersten Monat noch dazu).

STEP 2

BROKER ANMELDEN

BROKER HotForex Einrichtung:

STEP 3

AUTOTRADER

Einrichtung FXSIGNALSLIVE

Einrichtung FUSIONTRADER

Nach Anmeldung bekommst du den Zugang in unsere geschlossene FB-Gruppe, sowie Zugang zu unseren WhatsApp Gruppen.

iMarketsLive Links

Ganz wichtig! Sieh dir für deinen Start unbedingt die deutschen Videos auf der Website unseres Teams an! 

Du findest alles auf www.imltrain.de

Ich arbeite mit einem der besten TOP Leader bei IML in Deutschland eng zusammen! Du bist also in unserem Team genau richtig, da wir Dich beim Teamaufbau unterstützen und Dir helfen, erfolgreich zu werden - natürlich nur wenn Du wirklich möchtest!

IML Backoffice: http://myimarketslive.co

IML Harmonic Scanner: http://imlharmonicscanner.com/login
(geniales Tool als Unterstützung und „Tippgeber“ für Personen, die selbst Traden wollen)

ACHTUNG: Ich rate jeden dringend, sich alle Tradingvideos im Backend von IML vorher anzusehen (Gegenkerze abwarten und dann erst einsteigen, immer der Balance angepasste Lots verwenden, SL setzen) und immer in den IML Whatsapp Gruppen mit den Profis Rücksprache halten.

 

WICHTIG: 1 Pip bei 0,1 LOT entspricht ca. 1 Euro. Macht der Autotrader wie z.B. OPTIMUS PRIME (Fusion) also 2.000 PIPS pro Woche und hast du einen LOT von 0,1 LOT eingestellt (was bei einem 5.000 Euro Account schon möglich ist), dann hast du mit diesem einen Produkt – Autotrader OPTIMUS PRIME – ca. 2.000 Euro pro Woche verdient.

Wenn du nur einen 500 Euro Brokeraccount hast, dann waren es eben in einer 2.000 PIP Woche „nur“ 200 Euro. Stellst du nur halbes Risiko ein (also halbe mögliche LOT Zahl) dann waren es eben „nur“ 100 Euro mit der selben Balance.

Darum geben wir bei IML keine Prozentangaben raus, jeder „regelt“ die Höhe seines Gewinns (oder Verlusts) über sein persönliches Risiko und somit über seine eigene LOT Größe! Die PIPS sind niemals garantiert, es kann auch mal schlechte Tage, Wochen oder Monate geben.

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

Nein! 

Da IML keine Kundengelder einsammelt, ist es daher kein klassisches Finanzprodukt wie z.B. eine Lebensversicherung.

Der Kunde registriert sich beim Broker (vergleichbar mit Bankkonto) seiner Wahl, tätigt eine Überweisung. Auf dieses Konto hat NUR der KUNDE jederzeit ZUGRIFF.

IML bekommt eine monatliche Gebühr für die Dienstleistung (digitale Produkte, Online Acadamy – Trading).

Wenn Du nur selbst Traden und Autotraden möchtest, dann benötigst Du keinen Gewerbeschein, für den Teamaufbau (egal ob Teamprovisionen von IML oder vom Broker) dagegen schon.

Steuerliche Fragen kläre bitte mit deinem Steuerberater – Networker DÜRFEN vom Gesetz her KEINE steuerlichen TIPPS geben.

Natürlich nicht.

Schneeballsysteme sind illegal und IML ist dahingehend auch bereits von der FTC überprüft worden.

Die Überprüfung der FTC steht anderen Networks noch bevor und mangels (guten) Produkten werden diese die Prüfung wohl nicht bestehen. Networks, die nur unrentable „Scheinprodukte“ haben wie z.B. diverse Adpack Systeme oder andere „Network-Trading-Companys mit dem besten Marketingplan“, sind nämlich wieder nur versteckte Schneeballsysteme.

Mit VISA oder Mastercard Kreditkarte (auch Prepaid) oder Bitcoins.

Registriere dich z.B. bei ADVCASH, überweise Geld z.B. per Banküberweisung an und bezahle dann mit der ADVCASH oder XAPO Prepaidkreditkarte (dieser Prozess dauert natürlich länger, weil Du erst bei ADVCASH und XAPO legitimiert werden und dir die Karte zugesendet werden muss).

Oder kaufe Bitcoins bei Bitpanda und zahle mit Bitcoins. Im Onlinebusiness brauchst du auf jeden Fall eine Kreditkarte und Bitcoins schaden ohnehin nicht.

Das ist das selbe Prinzip wie bei einer Telefonwertkarte. Man lädt Geld auf die Karte und kann danach mit dieser bezahlen. Da immer nur der aufgeladene Betrag ausgegeben werden kann, ist es nicht möglich ins Minus zu kommen und somit ist auch kein Schufa Check notwendig.

Die Produkte werden erst nach Bezahlung freigeschalten, jedoch kann man innerhalb von 7 Tagen über den Support kündigen und erhält sein Geld retour. Beim Broker (z.B. HotForex) kann man kostenlos Demokonten erstellen.

Es gibt weder eine Bindung noch eine Mindestvertragslaufzeit!

Es wird immer für 1 Monat im Voraus bezahlt! Da man jederzeit kündigen kann, verlängert sich die Bindung auch nicht mehr.

Aber Vorsicht! Wenn nach der Kündigung der monatliche Vertrag abgelaufen ist, so werden evtl. offene Trades von einem aktivierten Autotrader geschlossen – auch wenn diese im Minus sind. Die sollte man daher vorher „kontrolliert“ beenden (STOP SIGNAL Funktion oder manuell).

Nicht direkt, aber indirekt z.B. über SKRILL oder ADVCASH Mastercard oder XAPO VISA Prepaidcard.

Einzahlungen und Auszahlungen sind bei HotForex im Gegensatz zu anderen Brokern komplett gebührenfrei!

  • beim Broker registrieren, legitimieren (Reisepass oder Führerschein und max. 3 Monate alte Rechnung als Adressnachweis hochladen, wenn du mit Kreditkarte zahlen willst, Foto von Kreditkarte Vorder- und Rückseite auch gleich an HotForex schicken), Brokerkonto anlegen, auf Anruf vom Broker warten, Geld einzahlen – oder wenn dir die ganze Prozedur zu lange dauert gleich mit einem Demokonto loslegen.
  • bei IML als Customer registrieren, evtl. Autotrader einrichten und mit Brokerkonto verbinden.
  • Ich lade dich in meine Facebookgruppe und du erhältst den besten Support
  • www.imltrain.de – alles durchlesen, alle Videos anschauen

Theoretisch ist ein Start mit 500 Euro beim Broker möglich (die Autotrader werfen monatlich „sinnvolle“ Gewinne, die in der Regel größer sind als die IML Gebühr, wenn man keine 2 Leute hat, erst ab 1.000 Euro ab – das wären dann immerhin 15% im Monat…).

Meiner Meinung nach macht es keinen Sinn, mit so wenig Geld zu starten, das Risiko ist bei diesem geringen Betrag viel zu hoch und man kann beim Autotrader nur LOT 0.01 einstellen.

Es fängt an Spaß zu machen ab 2.000 Euro beim Broker, da man hier mit HIGH RISK je nach Trader dann schon LOT 0.02 bis LOT 0.08 einstellen kann (Erklärung der Begriffe LOT und PIP weiter unten).

Aufgrund des Geldwäschegesetz wird prinzipiell bei allen Brokern zuerst immer so ausgezahlt wie eingezahlt wurde.

Zahlt man z.B. 1.000 Euro mit der Mastercard ein und er tradet einen Gewinn von 1.500 Euro, so muss man die ersten 1.000 Euro auch wieder an die selbe Mastercard auszahlen lassen und kann erst dann für die verbleibenden 500 Euro die anderen Auszahlungsmöglichkeiten wie Banktransfer, SKRILL, Neteller oder die HotForex Prepaid Mastercard nutzen.

Das 15 Dollar / Monat IBO Upgrade ist vollkommen ausreichend

Wenn Du als IBO den ersten Rang PLAT150 erreicht hast (3 eigene direkte die sich über Deinen eigenen Reflink eingetragen haben), dann musst Du Dich bei PAYLUTION registrieren (Du erhältst jede Woche Infos von IML) und hierbei Deinen IML-Benutzernamen und die Mailadresse bekannt geben, mit der Du bei IML registriert bist.

Nach der Verlinkung vom IML Konto mit dem PAYLUTION Konto erhältst Du als PLAT150 jeden Freitag Abend Deine Provision. Diese kann dann von PAYLUTION auf Dein Bankkonto überwiesen werden oder Du beantragst bis zu zwei PAYLUTION Prepaid VISA Kreditkarten auf die das Guthaben (auch jeden Freitag automatisch) übertragen und vom Geldautomaten in deiner Landeswährung behoben werden kann.

Maximal sind 500 Dollar Behebung am Geldautomaten pro Tag und Karte möglich.

OANDA GLOBAL, TRADERSWAY(ECN or VAR), TALLINEX, HotForex, FXCHOICE, XM.COM, FXPRO, Alpari, JAFX, AvaTrade, CapitalCityMarket (CCM), FXTM, VantageFX, LMFX, ActivTrades, Forex.com, Pepperstone, Capital Index, Admiral Markets, FxPrimus, ICMarket, SwissQuote, Darwinex.

Der Harmonic Scanner im MT4 als EA funktioniert laut IML nur bei TRADERSWAY (Livekonto), XM.COM (Livekonto und Demokonto), HotForex (Demo), VantageFX (Livekonto) und FXCHOICE(Livekonto). Den Harmonic Scanner gibt es jedoch auch als Webversion und dieser ist komplett Brokerunabhängig.

Im Forexmarkt handelt man mit Währungspaaren. Z.B. EUR (Euro) USD (US Dollar).

Ein Trade „EURUSD SELL“ bedeutet man setzt auf fallenden Euro zum Dollar.

"EURUSD BUY" würde bedeuten man setzt auf steigenden Euro zum Dollar.

1 Pip (Einheit der Kursbewegung) bei 0,1 LOT (Risikogröße eines Trades) entspricht ca. 1 Euro.

Macht der Autotrader z.B. 1.000 PIPS pro Woche und hast du einen LOT von 0,1 LOT eingestellt (Empfehlung Optimus Prime bei 10.000 Euro Account), dann hast du mit diesem einen Produkt ca. 1.000 Euro pro Woche verdient.

Wenn du nur einen 1.000 Euro Brokeraccount hast, dann waren es in einer 1.000 PIP Woche „nur“ 100 Euro. Stellst du nur halbes Risiko ein (also halbe mögliche LOT Zahl) dann waren es eben „nur“ 50 Euro mit der selben Balance.

Darum geben wir bei IML keine Prozentangaben raus, jeder „regelt“ die Höhe seines Gewinns (oder Verlusts) über sein persönliches Risiko und somit über seine eigene LOT Größe!

Die PIPS sind niemals garantiert, es kann auch mal schlechte Tage, Wochen oder Monate geben.

Entry ist der Einstiegskurs vom Trade

Beim Traden kann man den maximalen Verlust über die LOT Größe steuern aber auch über den STOP LOSS (SL).

Setzt man z.B. den Trade EURUSD BUY (man nimmt also an das der Kurs steigt) mit LOT 0.1 und den STOP Loss auf 30 Pips unter dem Einstiegspunkt (ENTRY), dann riskiert man bei diesem Trade maximal 30 Euro, wenn sich der Kurs in die falsche Richtung entwickelt und den STOP LOSS (SL) trifft.

Der Trade würde dann geschlossen und der Verlust realisiert werden. Mit dem richtigen Risikomanagement (1-3% der Kontogröße als max. Risiko pro Trade) und einer guten Trefferquote die man mit den IML Produkten erreichen kann, sollte man somit sein komplettes Konto nie verlieren können.

Der STOP LOSS kann auch ins Plus gesetzt werden. Also ist z.B. ein Trade schon 700 Euro im Plus und man will auch bei einer Kursänderung auf jeden Fall 500 Euro mitnehmen, dann setzt man einfach STOP LOSS auf die 500 Euro Marke.

Wie STOP LOSS so kann man bei jedem Trade auch einen TAKE PROFIT (TP) setzen. Bei diesem Punkt wird der Trade dann geschlossen und der Gewinn realisiert. TAKE PROFIT (TP) kann auch im negativen Bereich gesetzt werden. Es kann Situationen geben wo man auch mit kleinem Verlust zufrieden ist.

Drawdown sind die offenen, negativen Trades die aber den Verlust noch nicht realisiert haben und ebenso gut wieder auf 0 oder sogar ins Plus gehen könnten. Wenn bei einem 1.000 Euro Konto 400 Euro im Minus offen sind, dann hätte das Konto einen Drawdown von 40%.

Balance ist der Kontostand ohne Berücksichtigung der offenen Positionen.

Equity ist das frei verfügbare Geld am Konto mit Berücksichtigung der offenen Positionen (positiv und negativ).

Wenn man beim Brokerkonto einen Hebel von 1:400 bekommt, bedeutet dass, das man für z.B. einen Dollar den man tradet beim Broker eigentlich 400 Dollar bekommt.

Ein Hebel von 1:200 bedeutet das man pro Dollar den man tradet 200 Dollar vom Broker bekommt. Da wir nur Broker ohne Nachschusspflicht wie HotForex empfehlen, ist dennoch nie mehr Geld in Gefahr als am Brokerkonto liegt.

Margin ist die „Sicherheitsleistung“ die beim Öffnen einer neuen Position abhängig von LOT und Hebel blockiert wird.

Umso höher LOT vom Trade (kann man bei jedem Trade setzen) desto höher die Sicherheitsleistung die blockiert wird.

Und umso höher der Hebel vom Brokerkonto (kann man meist nur beim Anlegen vom Brokerkonto auswählen), desto geringer die Sicherheitsleistung die blockiert wird.

Geht der Trade schief, ist auch die Sicherheitsleistung (MARGIN) weg.

Zuerst müssen am Brokerkonto je nach gewünschtem Autotrader mindestens 500 – 1.000 Euro liegen, danach richtet man den Fusiontrader ein und wählt jedoch „No Master“ aus.

Dann dauert es 30 Minuten bis 6 Stunden bis IML die Kontogröße prüft.

Ich empfehle eine LOT Größe von 0.01 pro 1.000 Euro! Also wenn du 5.000 Euro am Brokerkonto hast, stelle 0.05 ein.

STOP LOSS und STOP SIGNAL dringend ausschalten (OFF)!

Jeder hat seinen eigenen Tradingstil, jeder eine andere Risikobereitschaft. Jeder kann sich nach seinen eigenen Bedürfnissen seinen „Lieblingstrader“ aussuchen.

Persönlich würde ich aktuell bei den Fusiontradern DarthVader und bei FXSIGNALSLIVE TradeSetter empfehlen.

Beide Trader verwende ich ohne Stop Loss (die Trader haben ihren eigenen) und mit der Einstellung Maxium Drawdown Allowed 0% (somit keine Drawdown Beschränkung eben weil die Trader ihren eigenen Stop Loss haben).

STOP SIGNAL auf ON stellen und dann WARTEN bis alle Trades vom Autotrader geschlossen sind (das kann je nach Autotrader Tage oder auch Wochen, vlt. auch Monate dauern).

Sobald du den Autotrader im Backend wechselst, werden alle offenen Trades sofort geschlossen (egal ob positiv oder negativ) – auch wenn vorher STOP SIGNAL auf ON gesetzt wurde.

IMPRESSUM

Für den Inhalt verantwortlich

ING. MARTIN JELINEK

Wiener Strasse 225-229,
2103 Langenzersdorf
Austria

Tel: 0664 / 4313331

Email: office[at]martin-jelinek.at
Web: www.martin-jelinek.at

Die Web-Site www.martin-jelinek.at enthält Links zu Webseiten Dritter, die von anderen unterhalten werden. Diese Links sind rein für den gefälligen Gebrauch zur Verfügung gestellt und stellen keine Billigung des Inhalts auf diesen genannten Seiten von Seiten des Betreibers dar. Der Betreiber ist für den Inhalt dieser Links nicht verantwortlich und steht auch nicht für den Inhalt und die Genauigkeit des Materials auf den Webseiten Dritter ein. Wenn Sie sich für einen Zugriff auf diese Links zu den Webseiten Dritter entscheiden, tun Sie dies auf eigene Verantwortung.

Einkommens - Disclaimer - Haftungsausschluss

Gezeigte Einkommensbeispiele sind immer individuell und niemals übertragbar. Ich gebe grundsätzlich keine Zusicherungen und Ergebnisprognosen.

Mit Nutzung dieser Webseite akzeptierst du und nimmst zur Kenntnis, dass ich keinerlei Garantien oder Gewährleistungen, Zusagen und Zusicherungen jeglicher Art über Zukunftsperspektiven oder Gewinne der vorgestellten Unternehmen machen kann. Ich gebe lediglich meine rein persönlichen, bisherigen Erfahrungen wieder, die nicht auf Dritte übertragbar sind.

Durch deine Teilnahme bei den auf dieser Webseite vorgestellten Programmen bzw. Unternehmen wirst du nicht automatisch Geld verdienen. Jegliche Gewinn- oder Einkommensbeispiele, sowie auch mögliche Resultate und Auswirkungen, die durch den Einsatz der Produkte auftreten können, sind unverbindliche Schätzungen und diese können unterschiedlich ausfallen. Es gibt keine Sicherheit & Garantien von meiner Seite dafür, dass die in den Beispielen/Schätzungen aufgeführten Gewinne & Umsätze oder Ergebnisse tatsächlich weiterhin erzielt werden.

Solltest du dich dennoch auf die vorgelegten Zahlen stützen, musst du akzeptieren, dass du das gesamte Risiko trägst und ich keine Haftung für deine Handlungen & Entscheidungen übernehmen kann. Es gibt keine Zusicherung, dass alle vorherigen Erfolge oder vergangenen Ergebnisse zu Gewinn oder Einkommen führen werden.

Es können auch keine früheren Erfolge als Indiz verwendet oder gedeutet werden, für deinen zukünftigen Erfolg. Jegliche Aussagen in Bezug auf Einkommen oder Gewinn können nicht als „Durchschnittsverdienst“ betrachtet werden.

Trading Disclaimer: Trading can contain substantial risk and is not suited for every investor. An investor could potentially lose all or more than their initial investment. „Risk capital“ – is money that can be lost without jeopardizing ones financial security or life style. Only „risk capital“ should be used for trading and only those with sufficient risk capital should consider trading. ImarketsLive is not a licensed financial advisor nor does it or give out financial advice. The user of IML products and/or services assumes full risk and responsibility for their trading activity. Past performance is not indicative of future results. Individual results will vary due to a variety of market and timing conditions.

Income Disclosure: ImarketsLive makes no representations, warranties, or guarantees that you will earn any income as an ImarketsLive independent business owner (IBO). The earnings represented by rank are not necessarily representative of the typical income or profits earn from IBOs. Success as an ImarketsLive IBO requires successful retail sales, which requires hard work, diligence and leadership. Your success will depend upon how effectively you utilize the tools and information presented.

DU HAST FRAGEN? WIR HABEN DIE ANTWORT!

Bitte fülle die Felder aus! Wir melden uns so schnell wie möglich

OBEN